Kurzinfo
Naturerbefläche:
Grünes Band im Altmarkkreis Salzwedel
Größe:
ca. 60 km Länge entang Grünes Band + agrenzende naturschutzfachlich sehr hochwertige Flächen
Bundesland/Landkreis:
Sachsen-Anhalt/Altmarkkreis Salzwedel
Ehemalige Nutzung:
Innerdeutsche Grenze bis 1990
Eigentümer:
Bundesland Sachsen-Anhalt, Privateigentümer, BUND LV Sachsen-Anhalt e.V. (ca. 300 ha)
Pate:
BUND Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Koordinierungsstelle Grünes Band
Lage:





















Kontakt
BUND Landesverband Sachsen-Anhalt, Koordinierungsstelle Grünes Band
Dieter Leupold
Sieben Linden 2
38486 Bandau
Tel.: 039000 / 90 872
Fax: 039000 / 51 232

Naturstiftung David
Katharina Kuhlmey
Tel. 0361 / 555 03-37
Trommsdorffstr. 5
99084 Erfurt
„Grünes Band im Altmarkkreis Salzwedel”
Die Koordinierungsstelle Grünes Band des BUND Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. hat im Herbst 2008 für einen Abschnitt des Grünen Bandes im Altmarkkreis Salzwedel (Sachsen-Anhalt) eine Patenschaft übernommen. Die Patenschaftsfläche umfasst eine Gesamtlänge von ca. 60 km und schließt angrenzende naturschutzfachlich wertvolle Flächen mit ein. Die ehemalige innerdeutsche Grenze unterlag nach der Wende der natürlichen Sukzession und besitzt heute eine bedeutende Funktion als Biotopverbundelement.

Ein Teil der Fläche wurde ab 1990 landwirtschaftlich – vorwiegend extensiv – genutzt. Entlang des Grünes Bandes befindet sich nördlich der Stadt Salzwedel mit der „Landgraben-Dumme-Niederung“ ein ausgedehntes Niederungsgebiet mit Feuchtwäldern, artenreichen Feuchtwiesen, naturnahen Fließgewässern, Teichen, einer Binnensalzstelle und einem ausgedehnten Niedermoor. Diese Fläche ist bundesweit für den Naturschutz von Bedeutung. Auch die sich auf ca. 2 km Länge erstreckenden Heide- und Trockenrasenstandorte nördlich des Arendsees sind für den Naturschutz von großem Wert. Es handelt dabei um Reste einer ehemaligen Binnendüne.
Biologische Besonderheiten

Das Grüne Band Salzwedel bietet zahlreichen bestandsgefährdeten Pflanzen- und Tierarten einen Lebensraum. So sind in den unterschiedlichen Sukzessionsstadien am Grünen Band z.B. Braun- und Schwarzkehlchen sowie Neuntöter zu Hause. In der „Landgraben-Dumme-Niederung“ sind Fischotter, Schwarzstorch, Seeadler, Kranich, nordische Gänse, Laub- und Moorfrosch sowie der vom Aussterben bedrohte Torfwiesen-Scheckenfalter beheimatet. Zu den Pflanzenarten im Gebiet zählen das Breitblättrige Knabenkraut auf extensiv genutztem Feuchtgrünland sowie zahlreiche salztolerante Pflanzen, wie z.B. der Stranddreizack, auf der Binnensalzstelle. Auf den Heide- und Trockenrasenstandorte leben z.B. Ziegenmelker, Heidelerche, Schlingnatter, Kreuzotter, Harlekinspinne, Eichenspinner und Blauflüglige Ödlandschrecke.
Aktivitäten des Paten zur Fläche

Der BUND Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Koordinierungsstelle Grünes Band, engagiert sich seit mehreren Jahren für den Erhalt und die naturschutzfachliche Weiterentwicklung des Gebietes. 300 Hektar Flächen entlang des Grünen Bandes im Altmarkkreis wurden 2008 vom Patenschaftsverein zur langfristigen Sicherung erworben. Darüber hinaus gehören großflächige Renaturierungsmaßnahmen sowohl im Grünen Band als auch in den angrenzenden Bereichen zu den Aktivitäten des Naturschutzvereins. Einen Schwerpunkt bildet die Landgraben-Dumme-Niederung mit den Renaturierungsprojekten zu Cheiner Torfmoor (u.a. Wasserstandsanhebung), Stadtforst Salzwedel (Wiedervernässung entwässerter Bruchwälder), Tonabbaugebiet Brietzer Teiche (u.a. Neuanlage Flach- und Kleingewässer, Uferabflachungen), und Harper Mühlenbach (u.a. Fließgewässerrenaturierung). Nördlich des Arendsees werden zur Erhaltung des Offenlandes Pflegemaßnahmen durchgeführt.

Weitere Maßnahmen werden in der Region im Rahmen des E+E-Vorhabens (Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben) Erlebnis Grünes Band in der Modellregion Elbe-Altmark-Wendland durchgeführt. Neben Renaturierungsmaßnahmen, wie die Renaturierung der Kusebruchswiesen, werden auch Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt.

Internetseite des Paten: www.bund-sachsen-anhalt.de

Weitere Informationen zum Grünen Band erhalten Sie unter: www.erlebnisgruenesband.de und www.gruenesband.info
Die Patenschaft ist Bestandteil eines bundesweiten Projektes zur langfristigen Sicherung national bedeutsamer Naturschutzflächen.

Übersicht der Patenschaften

Projektinformation „Patenschaften Naturerbe“


Publikationen

Faltblatt „Grünes Band“












































ein Projekt der


Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).
  aktualisiert am 10.03.2014